Provisionsabrechnung - Rechnung betreffend Rückzahlung

 

Sehr geehrter Herr Schuldner

 

Ihre Provisionsabrechnung, die auf der erfassten Produktion abzüglich der Kündigungen basiert, weist leider einen Negativbetrag zu Ihren Lasten aus. Die Details können Sie der Beilage entnehmen.

 

Sollten Sie diesen Betrag nicht bezahlen können, kontaktieren Sie uns bitte umgehend, damit wir für die Zahlung eine Lösung finden können.

 

Ohne schriftlichen Gegenbericht Ihrerseits innerhalb von 10 gehen wir davon aus, dass Sie die Provsionsabrechnung mit all ihren Positionen annehmen. Bei Beanstandung bestimmter Positionen der Provistionsabrechung gelten die restlichen nicht angefochtenen Positionen als akzeptiert. Diese können später nicht mehr Gegenstand von Reklamationen oder Ausnahmen werden.

 

Bitte senden Sie uns die beigelegte Kopie des Kontoauszugs datiert und unterschreieben bis zum 29.12.2017 zurück. Damit kann eine Schuldanerkennung im Sinn von Art OR und Art. 82 des Bundesgesetzes über SChuldbetreibung und Konkurs für den ini der Provisionsabrechnung festgehaltenen Betrag erfasst werden.

 

Falls Sie Fragen haben, ist die Hotline für Vermittler unter der Nummer 0848 803 666 gerne für Sie da. Wir sind überzeugt , dass die Situation schnell gelöst werden kann, und wünschen Ihnen für Ihre weitere Verkaufstätigkeit viel ERfolg. Besten Dank und freundliche Grüsse.

 

Groupe Mutuel

Schuldanerkennung

 

Die unterzeichnende Person, Person und Strasse , Ort

(nachfolgend als Schuldner bezeichnet) anerkennt, der Sodu - Adresse - Ort

 

anerkennt,

 

der Sodu, - Strasse - Ort

 

(nachfolgend als Gläubiger bezeichnet)

 

die Summe von CHF 3476.75

 

dreitausendvierhundertsechundsiebzig Franken und fünfunsiebzig Rappen zu schulden.

 

Der Schuldner verpflichtet sich, den geschuldeten Betrag ab dem 01.06.2019 in monatlichen Raten von CHF 200.- während 16 Monaten und von CHF 276.75 im 17 Monat zurückzuzahlen. Diese Ratenzahlungen werden von den Provisionsvorschüssen abgezogen. Wenn gemäss der Monatsabrechnung ein positiver Saldo bleibt, wird ihm dieser überwiesen.

 

Kann die vorgesehene Ratenzahlung nicht oder nur teilweise abgezogen werden, verpflichtet sich der Schuldner, die Differenz innerhalb von 10 Tagen nach Erhalt der monatlichen Abrechnung zu begleichen.

 

Der Stand des geschuldeten Betrags ist auf der Seite Zahlungsausstände der monatlich an den Schuldner gerichteten Provisionsabrechnung ersichtlich. Ist der Schuldner mit der monatlichen Provisionsabrechnung nicht einverstanden, muss er dies innerhalb von 10 Tagen ab Erhalt schriftlich mit einer Begründung mitteilen. Andernfalls gelten die Abrechnung sowie die Positionen und Saldi als vollständig angenommen. In der Folge kann keine Beschwerde, keine Einrede oder Einwendung dagegen mehr erhoben werden.

 

Die Gläubigerin behält sich das Recht vor, die Rückzahlung des Restbetrags Ihrer Forderung jederzeit fällig zu stellen. Der Schuldner verpflichtet sich, der Zahlungsaufforderung unverzüglich nachzukommen.

 

Ausserdem hat der Schuldner die Möglichkeit, den geschuldeten Betrag ganz oder teilweise vorzeitig zurückzuzahlen.

 

Mit seiner Unterschrift anerkennt der Schuldner auch die beigelegte Provisionsabrechnung vom 25.04.2019. Die Abrechnung mit allen Positionen und Saldi wird endgültig angenommen. Auch alle vorherigen Montasabrechnungen sowie die individuellen Positionen und Saldi werden endgültig anerkannt.

 

Ein Original muss datiert und unterschrieben zurück gesendet werden. Es gilt als Schuldanerkennung gemäss Art. 17 OR und Art. 82 Absatz 1 SchKG für den angegeben Betrag.

 

Gerichtsstand ist Ebikon, Hauptsitz der Gläubigerin. Die Gläubigerin behält sich jedoch das Recht vor, den Schuldner an seinem Wohnsitz zu belangen.

 

Ebikon,                                                                         Vorname Nachname

 

___________________________                   _____________________________

 

Bitte mittels beiliegenden Antwortcouvert zurücksenden.

Provisionsabrechnung 25.04.2019

 

SWICA Krankenversicherung AG

Vorname Nachname

Hirschmattstrasse 32

6003 Luzern

 

 

Ebikon, 06.11.2019

 

Vollmacht

 

Hiermit ermächtige ich das Konsumentenforum kf, Belpstrasse 11, 3007 Bern, sowie sämtliche darin tätigen Mitarbeiter, insbesondere Frau R. N,  alle Informationen sowie Unterlagen u.Ä. im Zusammenhang mit der Streitigkeit betreffend der Bestellung bei der Swica bei den zuständigen Stellen und Personen einzuholen. Diese Vollmacht umfasst auch die Ermächtigung, allfällige Einigungen zu treffen.

 

Diese Vollmacht ist vorerst befristet bis auf den 1. März 2018

 

 

Ebikon, den 6. November 2019