kinderbetreuung coronavirus

Seit dem 16. März 2020 sind die Schulen geschlossen und ich kann die Kinder nicht allein zu Hause lassen. Zahlt mir der Arbeitgeber den Lohn?Bern Luzern Altdorf Schwyz Sarnen Stans Glarus Zug Freiburg Solothurn Basel Liestal Schaffhausen Herisau Trogen Appenzell St. Gallen Chur Aarau Frauenfeld Bellinzona Lausanne Sitten Neuenburg Genf Delsberg Uri Obwalden Nidwalden Zug Freiburg Solothurn Basel-Stadt Basel-Landschaft Schaffhausen Ausserrhoden Innerrhoden Graubünden Aargau Thurgau Tessin Waadt Wallis Neuenburg Genf Jura Olten Aarau Baden Spreitenbach Regensdorf Rotkreuz Baar Hünenberg Sins Emmenbrücke Kriens Horw Meggen Küsnacht Hergiswil Stans Stansstad Sursee Dietikon Ebikon Root Gisikon Coronavirus Covid19 Sars Cov2 Hilfe Formular beantragen anmelden vergleich Versicherung Rechtsschutz Rechtschutz VorsorgeBeratung Pensionsplanung Luzern sodu.ch 

 

Bei behördlichen Massnahmen gegenüber der Bevölkerung und/oder bestimmten Personengruppen (kollektive Massnahmen), die zur Folge haben, dass ein Elternteil die Arbeitsleistung nicht erbringen kann, muss der  Arbeitgeber weiterhin den Lohn zahlen. Denn wenn das Kind nicht in die Schule oder die Krippe gehen kann, obwohl es nicht krank ist, erfüllt der Elternteil seine gesetzliche Pflicht, wenn es sich um das Kind kümmert und der Arbeit fernbleibt (Art. 276 ZGB). Der Arbeitnehmer muss jedoch das Nötige unternehmen, um rasch eine Fremdbetreuung zu organisieren. Solange dies nicht möglich ist, muss der Arbeitgeber den Lohn bezahlen (analog Krankheit des Arbeitnehmers). sodu.ch

Sie haben während eines beschränkten Zeitraums Anspruch auf Lohn. Die Dauer dieses Zeitraums hängt von der in Ihrem Kanton geltenden Skala ab. Die Kantone wenden die Berner-, Basler- bzw. Zürcher-Skala an. Welche dieser Skalen in ihrem Kanton angewandt wird, erfahren sie bei jedem Arbeitsgericht. sodu.ch

Hat der Arbeitgeber für die Mitarbeitenden eine kollektive Krankentaggeldversicherung abgeschlossen, stellt sich die Frage, ob diese auch für die Abwesenheit infolge Kinderbetreuung aufkommt. Die Betreuung der Kinder fällt grundsätzlich nicht unter die versicherten Ereignisse der Krankentaggeldversicherung. Das heisst, ohne anderslautende Regelung im Versicherungsvertrag und/oder den allgemeinen Versicherungsbedingen bleibt der Arbeitgeber lohnfortzahlungspflichtig gemäss einer der oben genannten Skalen. sodu.ch

Der Arbeitgeber ist während einer begrenzten Dauer verpflichtet, den Lohn zu zahlen (siehe Antwort auf die nächste Frage). sodu.ch

Kinderbetreuung coronavirus

Was mache ich, wenn mein Kind krank ist? Bern Luzern Altdorf Schwyz Sarnen Stans Glarus Zug Freiburg Solothurn Basel Liestal Schaffhausen Herisau Trogen Appenzell St. Gallen Chur Aarau Frauenfeld Bellinzona Lausanne Sitten Neuenburg Genf Delsberg Uri Obwalden Nidwalden Zug Freiburg Solothurn Basel-Stadt Basel-Landschaft Schaffhausen Ausserrhoden Innerrhoden Graubünden Aargau Thurgau Tessin Waadt Wallis Neuenburg Genf Jura Olten Aarau Baden Spreitenbach Regensdorf Rotkreuz Baar Hünenberg Sins Emmenbrücke Kriens Horw Meggen Küsnacht Hergiswil Stans Stansstad Sursee Dietikon Ebikon Root Gisikon Coronavirus Covid19 Sars Cov2 Hilfe Formular beantragen anmelden vergleich Versicherung Rechtsschutz Rechtschutz VorsorgeBeratung Pensionsplanung Luzern sodu.ch 

 

Sie können gegen Vorlage eines ärztlichen Zeugnisses bis zu drei Tage frei bekommen, damit Sie Ihr Kind betreuen können.

Als weitere Familienpflichten gelten «die Erziehung von Kindern bis 15 Jahren sowie die Betreuung pflegebedürftiger Angehöriger oder nahestehender Personen». Die Eltern des Kindes müssen die Arbeit wieder aufnehmen, sobald die Betreuung organisiert ist. sodu.ch

Wenn drei Tage nicht reichen, gilt das Obligationenrecht. Es ermöglicht den Eltern, für die nötige Zeit von der Arbeit fernzubleiben (Art. 324a OR). Solange die Fremdbetreuung nicht organisiert ist, muss der Arbeitgeber weiterhin den Lohn zahlen – wobei Sie im Sinne der Schadenminderungspflicht das Nötige unternehmen müssen, um rasch eine Fremdbetreuung zu organisieren. sodu.ch

Entschädigungsanspruch aufgrund der vom Bundesrat am 20. März 2020 bekannt gegebenen Massnahmen für Eltern mit Kindern, die ihre Erwerbstätigkeit unterbrechen müssen:
Eltern mit Kindern unter 12 Jahren, die ihre Erwerbstätigkeit unterbrechen müssen, weil die Fremdbetreuung der Kinder nicht mehr gewährleistet ist, erhalten einen Anspruch auf Entschädigung. Näheres dazu unter auf der Website des BAG. sodu.ch

Fragen, Unklarheiten?

•Vorsorge •Versicherung •Rechtsschutz •Autoversicherung •Hausrat •Privathaftpflicht •Pensionsplanung •AHV •Pensionskasse •Rente •Vorsorgelücke •AHV-Lücke 
•Pensionskasseneinkauf •3a •3b •3Säule •Luzern •Obwalden •Nidwalden •Uri •Schwyz •Zug •Zürich •Zurich •Bern •Basel •St.Gallen •Coaching •Vorsorgeauftrag •Pensionierung •Vergleich •Offerte

Kontaktieren Sie uns und vereinbaren Sie einen kostenlosen und unverbindlichen Beratungstermin.

 

Beratung anfordern

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

 Rente Pensionskasse AHV Vorsorgeauftrag Vollmachten Patientenverfügung Testament Anordnungen für den Todesfall Vorsorge
SODU.ch Vorsorgeauftrag Rechtsschutz Versicherung vergleich flexible Lifeinsurance
SODU.ch Vorsorgeauftrag Rechtsschutz Versicherung vergleich flexible Lifeinsurance