Vorbeugende Massnahmen Coronavirus covid19

Ich gehöre der sogenannten Risikogruppe an (bestehende Vorerkrankung) und möchte lieber zu Hause bleiben, da ich Angst vor der Ansteckung habe. Muss mir der Arbeitgeber trotzdem den Lohn bezahlen? Bern Luzern Altdorf Schwyz Sarnen Stans Glarus Zug Freiburg Solothurn Basel Liestal Schaffhausen Herisau Trogen Appenzell St. Gallen Chur Aarau Frauenfeld Bellinzona Lausanne Sitten Neuenburg Genf Delsberg Uri Obwalden Nidwalden Zug Freiburg Solothurn Basel-Stadt Basel-Landschaft Schaffhausen Ausserrhoden Innerrhoden Graubünden Aargau Thurgau Tessin Waadt Wallis Neuenburg Genf Jura Olten Aarau Baden Spreitenbach Regensdorf Rotkreuz Baar Hünenberg Sins Emmenbrücke Kriens Horw Meggen Küsnacht Hergiswil Stans Stansstad Sursee Dietikon Ebikon Root Gisikon Coronavirus Covid19 Sars Cov2 Hilfe Formular beantragen anmelden vergleich Versicherung Rechtsschutz Rechtschutz VorsorgeBeratung Pensionsplanung Luzern sodu.ch 

 

Ja, der Lohn ist geschuldet.

Ihr Arbeitgeber muss Ihnen Home-Office ermöglichen. Ist dies aus betrieblichen Gründen nicht möglich, dürfen Sie trotzdem zuhause bleiben. Ihr Arbeitgeber muss Sie beurlauben und schuldet Ihne weiterhin den Lohn. Sie müssen dem Arbeitgeber eine schriftliche Erklärung abgeben, dass Sie aufgrund der Pandemie gesundheitlich besonders gefährdet sind. Der Arbeitgeber kann verlangen, dass Sie ein Arztzeugnis abgeben, in dem bestätigt wird, dass sie zu einer Risikogruppe gehören. Eine Diagnose darf nicht im Arztzeugnis stehen (vgl. Art. 10b und c Corona – 2 Verordnung). Um eine Überlastung der Gesundheitseinrichtungen zu vermeiden, empfiehlt das Bundesamt für Gesundheit (BAG), dass bei der Einforderung eines Arztzeugnisses Kulanz gelten sollte. Es sollte frühestens ab dem 5. Tag eingefordert werden.

Als besonders gefährdete Personen gelten Personen ab 65 Jahren und Personen, die insbesondere folgende Erkrankungen aufweisen: Bluthochdruck, Diabetes, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, chronische Atemwegserkrankungen, Erkrankungen und Therapien, die das Immunsystem schwächen, Krebs. sodu.ch

Vorbeugende Massnahmen Coronovirus Covid19

Meine Ehefrau gehört zu einer besonders gefährdeten Personengruppe. Sie leidet an einer chronischen Lungenkrankheit. Darf ich mich weigern, weiter zur Arbeit zu gehen? Wer zahlt meinen Lohn? Bern Luzern Altdorf Schwyz Sarnen Stans Glarus Zug Freiburg Solothurn Basel Liestal Schaffhausen Herisau Trogen Appenzell St. Gallen Chur Aarau Frauenfeld Bellinzona Lausanne Sitten Neuenburg Genf Delsberg  Uri Obwalden Nidwalden Zug Freiburg Solothurn Basel-Stadt Basel-Landschaft SchaffhausenAusserrhoden Innerrhoden Graubünden Aargau Thurgau Tessin Waadt Wallis Neuenburg Genf Jura Olten Aarau Baden Spreitenbach Regensdorf Rotkreuz Baar Hünenberg Sins Emmenbrücke Kriens Horw Meggen Küsnacht Hergiswil Stans Stansstad Sursee Dietikon Ebikon Root Gisikon Coronavirus Covid19 Sars Cov2 Hilfe Formular beantragen anmelden vergleich Versicherung Rechtsschutz Rechtschutz VorsorgeBeratung sodu.ch 

 

Wann immer betrieblich möglich, muss Ihr Arbeitgeber Ihnen ermöglichen, zu Hause zu arbeiten. Ist dies betrieblich absolut unmöglich, sollte er Ihnen erlauben, Überstunden bzw. Ferien zu beziehen oder unbezahlten Urlaub zu machen. Er sollte Ihnen zumindest genügend Zeit geben, eine Lösung zu finden, um Ihre Wohnsituation kurzfristig anzupassen. Können keine Überstunden oder Ferien bezogen werden, besteht kein Anspruch auf Lohnfortzahlung. sodu.ch

Aus Angst, infiziert zu werden, gehe ich nicht zur Arbeit und bleibe zu Hause oder verlasse spontan meinen Arbeitsplatz. Was können die Folgen eines solchen persönlichen Entscheids sein? Bern Luzern Altdorf Schwyz Sarnen Stans Glarus Zug Freiburg Solothurn Basel Liestal Schaffhausen Herisau Trogen Appenzell St. Gallen Chur Aarau Frauenfeld Bellinzona Lausanne Sitten Neuenburg Genf Delsberg  Uri Obwalden Nidwalden Zug Freiburg Solothurn Basel-Stadt Basel-Landschaft SchaffhausenAusserrhoden Innerrhoden Graubünden Aargau Thurgau Tessin Waadt Wallis Neuenburg Genf Jura Olten Aarau Baden Spreitenbach Regensdorf Rotkreuz Baar Hünenberg Sins Emmenbrücke Kriens Horw Meggen Küsnacht Hergiswil Stans Stansstad Sursee Dietikon Ebikon Root Gisikon Coronavirus Covid19 Sars Cov2 Hilfe Formular beantragen anmelden vergleich Versicherung Rechtsschutz Rechtschutz VorsorgeBeratung sodu.ch 

 

Sofern die Behörden keine Anweisungen erteilt oder Massnahmen eingeleitet haben, handelt es sich um eine unbegründete Arbeitsverweigerung. In einem solchen Fall besteht kein Anspruch auf Lohnzahlung und der Arbeitgeber kann Sie nach einer Verwarnung fristlos entlassen und sogar eine Entschädigung bis zu einem Viertel des Monatslohnes von Ihnen fordern. sodu.ch

Sind Ihre Befürchtungen jedoch begründet, weil Ihr Arbeitgeber die behördlich verlangten Hygienemassnahmen nicht einhält (z.B. keine Möglichkeit zur Händedesinfektion, kein Abstand von 2m), haben Sie das Recht, die Arbeit zu verweigern und Ihr Arbeitgeber muss Ihnen weiterhin den Lohn zahlen. sodu.ch

Machen Sie Ihren Arbeitgeber aber vorher – am besten schriftlich oder mit Zeug/innen – darauf aufmerksam. Setzen Sie dem Arbeitgeber eine kurze Frist, um den Missstand zu beseitigen. Erfolgt keine Reaktion, können Sie die Arbeit verweigern. Informieren Sie das kantonale Arbeitsinspektorat über den Missstand. Dieses kann Fehlverhalten behördlich sanktionieren. Bern Luzern Altdorf Schwyz Sarnen Stans Glarus Zug Freiburg Solothurn Basel Liestal Schaffhausen Herisau Trogen Appenzell St. Gallen Chur Aarau Frauenfeld Bellinzona Lausanne Sitten Neuenburg Genf Delsberg  Uri Obwalden Nidwalden Zug Freiburg Solothurn Basel-Stadt Basel-Landschaft SchaffhausenAusserrhoden Innerrhoden Graubünden Aargau Thurgau Tessin Waadt Wallis Neuenburg Genf Jura Olten Aarau Baden Spreitenbach Regensdorf Rotkreuz Baar Hünenberg Sins Emmenbrücke Kriens Horw Meggen Küsnacht Hergiswil Stans Stansstad Sursee Dietikon Ebikon Root Gisikon Coronavirus Covid19 Sars Cov2 Hilfe Formular beantragen anmelden vergleich Versicherung Rechtsschutz Rechtschutz VorsorgeBeratung sodu.ch 

 

Darf mir mein Arbeitgeber wegen des Coronavirus für einen gewissen Zeitraum einen andern Arbeitsort oder eine andere Tätigkeit zuweisen?

Schwerwiegende Störungen des Betriebsablaufs, wie sie beim Coronavirus auftreten können, sind Ausnahmesituationen, die es dem Arbeitgeber erlauben, von seinen Mitarbeitenden andere als die üblicherweise ausgeführten Arbeiten zu verlangen oder sogar den Ort der Arbeitsausführung zu verlegen. sodu.ch

Dieses Weisungsrecht des Arbeitgebers ist aber begrenzt. Der neue Arbeitsort oder eine andere Tätigkeit muss zumutbar sein und darf die Persönlichkeit der Arbeitnehmenden nicht verletzten. Es ist immer eine Einzelfallbeurteilung nötig. Z.B. machen familiäre Pflichten einen weiter entfernt liegenden Arbeitsort eventuell unzumutbar und der neue Arbeitsort kann somit verweigert werden. In jedem Fall müssen die entstandenen zusätzlichen Kosten einer solchen Änderung durch den Arbeitgeber bezahlt werden (Art. 327a OR). Bern Luzern Altdorf Schwyz Sarnen Stans Glarus Zug Freiburg Solothurn Basel Liestal Schaffhausen Herisau Trogen Appenzell St. Gallen Chur Aarau Frauenfeld Bellinzona Lausanne Sitten Neuenburg Genf Delsberg  Uri Obwalden Nidwalden Zug Freiburg Solothurn Basel-Stadt Basel-Landschaft SchaffhausenAusserrhoden Innerrhoden Graubünden Aargau Thurgau Tessin Waadt Wallis Neuenburg Genf Jura Olten Aarau Baden Spreitenbach Regensdorf Rotkreuz Baar Hünenberg Sins Emmenbrücke Kriens Horw Meggen Küsnacht Hergiswil Stans Stansstad Sursee Dietikon Ebikon Root Gisikon Coronavirus Covid19 Sars Cov2 Hilfe Formular beantragen anmelden vergleich Versicherung Rechtsschutz Rechtschutz VorsorgeBeratung sodu.ch 

 

Muss ich meinen Arbeitgeber informieren, wenn ich in eine Risikogebiet gefahren bin oder Kontakt zu Personen hatte, die sich mit dem Coronavirus infiziert haben? Bern Luzern Altdorf Schwyz Sarnen Stans Glarus Zug Freiburg Solothurn Basel Liestal Schaffhausen Herisau Trogen Appenzell St. Gallen Chur Aarau Frauenfeld Bellinzona Lausanne Sitten Neuenburg Genf Delsberg Uri Obwalden Nidwalden Zug Freiburg Solothurn Basel-Stadt Basel-Landschaft Schaffhausen Ausserrhoden Innerrhoden Graubünden Aargau Thurgau Tessin Waadt Wallis Neuenburg Genf Jura Olten Aarau Baden Spreitenbach Regensdorf Rotkreuz Baar Hünenberg Sins Emmenbrücke Kriens Horw Meggen Küsnacht Hergiswil Stans Stansstad Sursee Dietikon Ebikon Root Gisikon Coronavirus Covid19 Sars Cov2 Hilfe Formular beantragen anmelden vergleich Versicherung Rechtsschutz Rechtschutz VorsorgeBeratung Pensionsplanung Luzern sodu.ch 

 

Ja. Aufgrund Ihrer Treuepflicht (Art. 321a OR) sind Sie verpflichtet, den Arbeitgeber zu informieren, damit er die notwendigen Schutzmassnahmen treffen kann. sodu.chBern Luzern Altdorf Schwyz Sarnen Stans Glarus Zug Freiburg Solothurn Basel Liestal Schaffhausen Herisau Trogen Appenzell St. Gallen Chur Aarau Frauenfeld Bellinzona Lausanne Sitten Neuenburg Genf

Delsberg  Uri Obwalden Nidwalden Zug Freiburg Solothurn Basel-Stadt Basel-Landschaft Schaffhausen

Ausserrhoden Innerrhoden Graubünden Aargau Thurgau Tessin Waadt Wallis Neuenburg Genf Jura Olten Aarau Baden Spreitenbach Regensdorf Rotkreuz Baar Hünenberg Sins Emmenbrücke Kriens Horw Meggen Küsnacht Hergiswil Stans Stansstad Sursee Dietikon Ebikon Root Gisikon Coronavirus Covid19 Sars Cov2 Hilfe Formular beantragen anmelden vergleich Versicherung Rechtsschutz Rechtschutz VorsorgeBeratung sodu.ch 

Mein Arbeitgeber verlangt, dass ich mir nach jedem Kundenkontakt die Hände wasche und desinfiziere. Auch verlangt er von mir, dass ich zu Hause die Hygienevorgaben des Bundes einhalten müsse. Ich finde das eine Zumutung, schliesslich weiss ich doch selbst am besten, was ich tun muss. Kann ich mich dem widersetzen? Bern Luzern Altdorf Schwyz Sarnen Stans Glarus Zug Freiburg Solothurn Basel Liestal Schaffhausen Herisau Trogen Appenzell St. Gallen Chur Aarau Frauenfeld Bellinzona Lausanne Sitten Neuenburg Genf Delsberg Uri Obwalden Nidwalden Zug Freiburg Solothurn Basel-Stadt Basel-Landschaft Schaffhausen Ausserrhoden Innerrhoden Graubünden Aargau Thurgau Tessin Waadt Wallis Neuenburg Genf Jura Olten Aarau Baden Spreitenbach Regensdorf Rotkreuz Baar Hünenberg Sins Emmenbrücke Kriens Horw Meggen Küsnacht Hergiswil Stans Stansstad Sursee Dietikon Ebikon Root Gisikon Coronavirus Covid19 Sars Cov2 Hilfe Formular beantragen anmelden vergleich Versicherung Rechtsschutz Rechtschutz VorsorgeBeratung Pensionsplanung Luzern sodu.ch 

 

Der Arbeitgeber kann Anordnungen betreffend die Ausführung der Arbeit und das Verhalten der Arbeitnehmenden erlassen und ihnen auch besondere Weisungen erteilen (Art. 321d OR). Die Arbeitnehmenden müssen sich an die Weisungen des Arbeitgebers betreffend Hygienemassnahmen im Betrieb halten, ansonsten arbeitsrechtliche Sanktionen zu befürchten sind (Verwarnung, ordentliche/fristlose Kündigung oder gegebenenfalls Haftung). sodu.ch

Weisungen, die den Bereich ausserhalb des Betriebes betreffen, müssen grundsätzlich nicht befolgt werden. Aufgrund Ihrer Treuepflicht (Art. 321a OR) sind Sie aber verpflichtet, den Arbeitgeber über eine allfällige Coronavirus-Erkrankung (im nahen Umfeld) oder Reisen in die Risikogebiete zu informieren. sodu.chBern Luzern Altdorf Schwyz Sarnen Stans Glarus Zug Freiburg Solothurn Basel Liestal Schaffhausen Herisau Trogen Appenzell St. Gallen Chur Aarau Frauenfeld Bellinzona Lausanne Sitten Neuenburg Genf

Delsberg  Uri Obwalden Nidwalden Zug Freiburg Solothurn Basel-Stadt Basel-Landschaft Schaffhausen

Ausserrhoden Innerrhoden Graubünden Aargau Thurgau Tessin Waadt Wallis Neuenburg Genf Jura Olten Aarau Baden Spreitenbach Regensdorf Rotkreuz Baar Hünenberg Sins Emmenbrücke Kriens Horw Meggen Küsnacht Hergiswil Stans Stansstad Sursee Dietikon Ebikon Root Gisikon Coronavirus Covid19 Sars Cov2 Hilfe Formular beantragen anmelden vergleich Versicherung Rechtsschutz Rechtschutz VorsorgeBeratung sodu.ch 

Mein Arbeitgeber verlangt von allen Mitarbeitenden inskünftig eine Grippeimpfung. Darf er das? Bern Luzern Altdorf Schwyz Sarnen Stans Glarus Zug Freiburg Solothurn Basel Liestal Schaffhausen Herisau Trogen Appenzell St. Gallen Chur Aarau Frauenfeld Bellinzona Lausanne Sitten Neuenburg Genf Delsberg Uri Obwalden Nidwalden Zug Freiburg Solothurn Basel-Stadt Basel-Landschaft Schaffhausen Ausserrhoden Innerrhoden Graubünden Aargau Thurgau Tessin Waadt Wallis Neuenburg Genf Jura Olten Aarau Baden Spreitenbach Regensdorf Rotkreuz Baar Hünenberg Sins Emmenbrücke Kriens Horw Meggen Küsnacht Hergiswil Stans Stansstad Sursee Dietikon Ebikon Root Gisikon Coronavirus Covid19 Sars Cov2 Hilfe Formular beantragen anmelden vergleich Versicherung Rechtsschutz Rechtschutz VorsorgeBeratung Pensionsplanung Luzern sodu.ch 

 

Das Weisungsrecht des Arbeitgebers ist durch die Persönlichkeitsrechte der Arbeitnehmenden begrenzt (Art. 28 ZGB). Eine Impfung könnte daher nicht zwangsweise durchgesetzt werden.

Ob eine Impfung als Voraussetzung für die Erbringung der Arbeitsleistung verlangt werden darf, kommt auf die Art des Betriebes an. Auf einer Säuglingsintensivstation sind die Interessen anders gelagert als in der Speditionsbranche. Der Kontakt mit Kundinnen und Kunden oder Arbeitskolleginnen und -kollegen allein ist jedoch kein ausreichender Grund, von den Arbeitnehmenden zwingend eine Grippeimpfung zu verlangen.

Aufgrund der Treuepflicht der Arbeitnehmenden (Art. 321a OR) darf aber verlangt werden, dass sie bei Coronavirus-Symptomen nicht zur Arbeit kommen. sodu.chBern Luzern Altdorf Schwyz Sarnen Stans Glarus Zug Freiburg Solothurn Basel Liestal Schaffhausen Herisau Trogen Appenzell St. Gallen Chur Aarau Frauenfeld Bellinzona Lausanne Sitten Neuenburg Genf

Delsberg  Uri Obwalden Nidwalden Zug Freiburg Solothurn Basel-Stadt Basel-Landschaft Schaffhausen

Ausserrhoden Innerrhoden Graubünden Aargau Thurgau Tessin Waadt Wallis Neuenburg Genf Jura Olten Aarau Baden Spreitenbach Regensdorf Rotkreuz Baar Hünenberg Sins Emmenbrücke Kriens Horw Meggen Küsnacht Hergiswil Stans Stansstad Sursee Dietikon Ebikon Root Gisikon Coronavirus Covid19 Sars Cov2 Hilfe Formular beantragen anmelden vergleich Versicherung Rechtsschutz Rechtschutz VorsorgeBeratung sodu.ch 

sodu.ch Vorsorge Versicherung Rechtsschutz Krankenkasse Vergleich Offerte Priminfo Admin

Fragen, Unklarheiten?

•Vorsorge •Versicherung •Rechtsschutz •Autoversicherung •Hausrat •Privathaftpflicht •Pensionsplanung •AHV •Pensionskasse •Rente •Vorsorgelücke •AHV-Lücke 
•Pensionskasseneinkauf •3a •3b •3Säule •Luzern •Obwalden •Nidwalden •Uri •Schwyz •Zug •Zürich •Zurich •Bern •Basel •St.Gallen •Coaching •Vorsorgeauftrag •Pensionierung •Vergleich •Offerte

Kontaktieren Sie uns und vereinbaren Sie einen kostenlosen und unverbindlichen Beratungstermin.

 

Beratung anfordern